Entry: Der Rücktrittszirkus unserer Führungsschicht Wednesday, January 28, 2004



Letztes Wochenende war es mal wieder soweit: Florian Gerster, der Chef der Bundesagentur für Arbeit musste aufgrund mehrer undurchsichtiger Affären gehen. Sowas kommt ja öfter mal vor. Was ich aber interessant finde ist, das solche Rücktritte fast immer nach einem festen Schema ablaufen, nämlich:

  1. Eine Affäre wird bekannt.
  2. Der Betroffene streitet ab.
  3. Es kommen immer mehr Beweise ans Licht,
  4. Der Betroffene räumt Fehler ein.
  5. Rücktrittsforderungen werden laut.
  6. Der Betroffene schließt Rüchtritt aus.
  7. Die Schritte 5 und 6 wiederholen sich.
  8. Das politische Umfeld des Betroffenen deckt ihn.
  9. Alles schaukelt sich hoch bis es garnicht mehr geht.
  10. Und ... RÜCKTRITT!
Wenn jemand also sagt, dass er nicht zurücktritt, heißt das zu 99,9%, dass er es doch tut. Bei soviel Ehrlichkeit in unserer Führungsschicht, ist es wohl dann kein Wunder, wenn Ehrlichkeit fast nirgends mehr etwas zählt.

   0 comments

Leave a Comment:

Name


Homepage (optional)


Comments